"Wir wurzeln alle im Alltage.
Seine Gewohnheiten machen für die
meisten schlechthin das Leben aus.
In diesem Alltag, den bloss der unbesonnene
Élegant des Geistes bespöttelt, liegt etwas
sehr Grosses ... liegt unsere Cultur."
Michael Haberlandt: Cultur im Alltag. Wien 1900.



Samstag, 12. August 2017

Samstag, 15. Juli 2017

FOTOSACHE NR. 81: Strandleben ohne Farbsorgen









Passend zur Ferienzeit gibt es in meiner heutigen Fotoglosse im Extra der Wiener Zeitung eine Aufnahme aus den 1930er Jahren - sie stammt aus einer Werbekampagne für licht- und wasserechte Farbstoffe und damit gefärbte Strandkleider.




Donnerstag, 6. Juli 2017

FORSCHUNGSSACHE NR. 15: Nadel und Faden




Ein Beitrag über das an der Universität Salzburg angesiedelte Forschungsprojekt "Nadel und Faden. Transformationen des sowjetischen Kostüms" findet sich heute im Standard.
Ziel des Projekts: die sowjetische Alltags- und Gesellschaftsgeschichte aus der Perspektive der materiellen Kultur zu betrachten. - derstandard.at/2000060771473-1317/Stil-und-Glamour-hinter-dem-Eisernen-VorhangZiel des Projekts: Eine Analyse der sowjetische Alltags- und Gesellschaftsgeschichte aus der Perspektive der materiellen Kultur, u.a. geht es auch um Fragen des Ideentransfers aus dem Westen. 
Projektwebsite




Ziel des Projekts: die sowjetische Alltags- und Gesellschaftsgeschichte aus der Perspektive der materiellen Kultur zu betrachten. - derstandard.at/2000060771473-1317/Stil-und-Glamour-hinter-dem-Eisernen-Vorhang

Samstag, 17. Juni 2017

FOTOSACHE NR. 80: Unterwasserfotografie



Archiv Susanne Breuss



Heute geht es in meiner Fotoglosse im Extra der Wiener Zeitung um einen Meilenstein der Fotogeschichte: Die ersten fotografischen Unterwasseraufnahmen durch den französischen Zoologen Louis Boutan im Jahr 1894.




Samstag, 20. Mai 2017

Dienstag, 4. April 2017

HÖRSACHE NR. 37: Zaubern statt arbeiten - Interview für Radioreihe zum Thema Technik und Haushalt



Es geht wieder einmal um das Zaubern: Nach meiner Ausstellung "Jede Frau kann zaubern" von 1995 für das Technische Museum Wien und meinem Artikel mit dem selben Titel für einen Ausstellungskatalog des Wien Museums im Jahr 2005 bin ich diese Woche in der Ö1-Radiokolleg-Reihe "Zaubern statt arbeiten. Neue Technik für den Haushalt" von Brigitte Voykowitsch als Interviewpartnerin vertreten:
http://oe1.orf.at/programm/462502
http://oe1.orf.at/player/20170404/468976

Die 4-teilige Reihe ist noch bis Donnerstag zu hören.  

Literaturhinweis:
Susanne Breuss: "Jede Frau kann zaubern". Technik, Tempo und Fortschritt in der Küche. In: Dies. (Hg.): Die Sinalco-Epoche. Essen, Trinken, Konsumieren nach 1945. Ausstellungskatalog Wien Museum. Wien 2005. S.110-119.




Samstag, 25. März 2017

FOTOSACHE NR. 77: Frühjahrsputz


Archiv Susanne Breuss


Heute in meiner Fotoglosse im Extra der Wiener Zeitung: Das Übergangsritual zwischen Winter und Frühling: Der Frühjahrsputz bzw. Osterputz. Im Bild: Das Reinigen entlegener Zimmerwinkel mit Hilfe eines umwickelten Besens, wie dies in einem Haushaltsratgeber der 1930er Jahre geraten wurde.


Samstag, 25. Februar 2017

FOTOSACHE NR. 76: Wiener Getreidespeicher


Archiv Susanne Breuss


In meiner Fotoglosse im Extra der Wiener Zeitung geht es heute um den 1913 in Betrieb genommenen großen Wiener Getreidespeicher. Er gilt als Markstein in der Geschichte der Lagerhäuser der Stadt Wien, relevant war er für den Handel ebenso wie für die Nahrungsversorgung der Millionenstadt. 


Samstag, 28. Januar 2017

FOTOSACHE NR. 75: Fasching in Wien


Archiv Susanne Breuss


Heute in meiner Fotoglosse im Extra der Wiener Zeitung: Wiener Faschingsvergnügungen und Ballveranstaltungen - das Foto dazu stammt aus dem Jahr 1928.